FÖRDERAUFRUF

Landesprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“


Download Pressemitteilung


Das Land Nordrhein-Westfalen fördert auf der Grundlage des Landesprogramms

„2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“

Maßnahmen, die dem Bereich des bürgerschaftlichen Engagements zuzuordnen sind.

 

Die Höhe der Zuteilung der Fördermittel an die jeweilige Gebietskörperschaft richtet sich nach der Einwohnerzahl und beträgt für die Stadt Solingen im Jahr 2022 19.000 Euro.

Ein Förderschwerpunkt wird jährlich vom Land festgelegt. Für das Jahr 2022 hat das Land NRW folgenden Förderschwerpunkt festgelegt:

„Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben“

 Dies vorausgeschickt, ergeht hiermit folgender Förderaufruf:

  1. Wer kann eine Förderung beantragen

Gefördert werden Maßnahmen mit Bezugspunkt zum bürgerschaftlichen Engagement von natürlichen und juristischen Personen des privaten und öffentlichen Rechts (Vereine, Organisationen, Initiativen), welche einen Mehrwert für das gesellschaftliche Miteinander darstellen, oder sich am Prinzip der Gemeinnützigkeit orientieren.

  1. Zuwendungsvoraussetzungen

Pro Zuwendungsempfängerin beziehungsweise Zuwendungsempfänger kann jährlich maximal eine Maßnahme aus einem in diesem Jahr festgelegten Förderschwerpunkt berücksichtigt werden. Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht. Förderfähig sind Maßnahmen, die im Rahmen der Schwerpunktsetzung im Zeitraum 1. April bis 31. Dezember 2022 durchgeführt werden.

Einnahmen beziehungsweise Finanzierungsbeträge Dritter werden bei der Zuschussberechnung berücksichtigt und mindern entsprechend den Aufwand.

  1. Art und Umfang, Höhe der Zuwendung

Die Förderung wird in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses beziehungsweise einer nicht rückzahlbaren Zuweisung gewährt.

Förderfähig sind alle Ausgaben die der zu fördernden Maßnahme zuzurechnen sind und tatsächlich entstanden sind. Daneben können im Rahmen bürgerschaftlichem Engagement erbrachte Arbeitsleistungen bei der Ermittlung der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben der geförderten Maßnahme berücksichtigt werden. Pro geleistete Arbeitsstunde können 15,00 Euro pauschal angesetzt werden. Die Höhe der fiktiven Ausgaben für bürgerschaftliches Engagement darf 20 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben nicht überschreiten.

Es wird ein Festbetrag in Höhe von 1.000,00 Euro je geförderter Maßnahme gewährt, wobei die zuwendungsfähigen Ausgaben 1.000.00 Euro nicht unterschreiten dürfen.

  1. Form und Frist zur Antragstellung

Anträge können für das Jahr 2022 in der Zeit vom 1. April bis 01. November 2022 online gestellt werden (Ausschlussfrist).

Alle Antragsunterlagen sind im Portal www.engagementfoerderung.nrw hinterlegt und können nur dort ausgefüllt werden.

Die Anträge sind dem Stadtdienst Jugend im Original und mit rechtsverbindlicher Unterschrift versehen per Post zuzusenden.

Über die Anträge entscheidet die Stadt Solingen, Stadtdienst Jugend, Jugendförderung nach der Reihenfolge des Eingangs bei der Stadt Solingen.

  1. Erforderliche Unterlagen

Die Beantragung der Förderung erfolgt über ein Antragsformular, das eine kurze Beschreibung der geplanten Maßnahme und eine Aufstellung der voraussichtlichen förderfähigen Ausgaben enthält. Diese Unterlagen sind bis zum 01. November 2022 über das Onlineportal www.engagementfoerderung.nrw einzureichen.

  1. Verwendungsnachweis

Ein Nachweis über die tatsächlichen Ausgaben ist der Stadt Solingen, Stadtdienst Jugend, Jugendförderung, bis zum 28. Februar 2023 vorzulegen.

Die dafür erforderlichen Dokumente werden voraussichtlich ab dem 01. Januar 2023 im Portal www.engagementfoerderung.nrw zur Verfügung gestellt.

  1. Auszahlung der Zuwendung

Es wird ein Festbetrag in Höhe von 1.000 Euro je geförderter Maßnahme gewährt. Die Fördermittel werden mit Bestandskraft des Zuwendungsbescheides, der mit der Bewilligung Ihres Vorhabens versandt wird, ausgezahlt.

Konkrete Informationen dazu enthält der Zuwendungsbescheid. 

  1. Weitere Informationen?

Weitere Informationen zum Förderprogramm und zur Antragstellung finden Sie unter https://www.engagiert-in-nrw.de/foerderprogramm-2000-x-1000-euro-fuer-das-engagement.

 

Ansprechpartnerin bei der Stadt Solingen ist:

Frau Claudia Brings, Stadtdienst Jugend, Jugendförderung
Dorper Straße 10 – 16
42651 Solingen
Tel: 0212 290-2807
e-mail: c.brings@solingen.de